MENÜ
Home | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutz
UnternehmenBäderVerkehrParken

Pluspunkte für Bus und Anrufsammeltaxi - Qualitätsoffensive Nahverkehr

Echtzeitinformationen, Busbeschleunigung, Flottenmodernisierung, neuer Busbetriebshof und mehr.

Im Biberacher Nahverkehr tut sich viel:


Sollten Sie weitere Fragen bezüglich des Biberacher Nahverkehrs haben, rufen Sie uns unter Telefon 07351 30250-150 (Frau Hamberger, Herr Schilling) an oder schicken Sie uns eine E-Mail.



Aktuell

12.11.2018
Ende der Umleitungen der Linie 1 und 11 wegen Baustelle Biberach, Kreisel/Riedlinger Straße
...mehr
07.11.2018
Änderungen im Linienverkehr in Laupertshausen
...mehr
31.10.2018
Neue Linienfahrpläne gültig ab 9.12.2018
...mehr
30.10.2018
Jetzt die "Bürgerticket Jahreskarte" sichern
...mehr
09.09.2018
Einschränkungen im Linienverkehr in Laupertshausen
...mehr
13.12.2017
Clevere Tauschaktion: Führerschein gegen Jahreskarte
...mehr

12.11.2018
Ende der Umleitungen der Linie 1 und 11 wegen Baustelle Biberach, Kreisel/Riedlinger Straße

Ab Mittwoch, 14. November 2018 kann die Linie 1 in Richtung Weißes Bild
wieder auf dem regulären Linienweg die Haltestellen Stadthalle, Riedl. Str.
Hirsch, Altes Krankenhaus und Ziegelhausstraße bedienen.
Die Linie 11 in Richtung Bad Buchau kann die Haltestellen Stadthalle, Riedl.
Str. Hirsch und Altes Krankenhaus ebenfalls ab Mittwoch wieder bedienen.
Weitere Informationen zu den Fahrzeiten der Linienbusse und des
Anrufsammeltaxis geben die Mitarbeiter der Stadtwerke Biberach GmbH
unter Tel. 07351-30250150.

07.11.2018
Änderungen im Linienverkehr in Laupertshausen

Wegen Belagsarbeiten in Laupertshausen fahren die Busse der Linien 5 und 215 vom Donnerstag, 08.11. bis voraussichtlich Freitag, 23.11. wieder den Umleitungsweg von den Sommerferien. Somit kann neben der Haltestelle Brunnenweg auch die Haltestelle Kath. Gemeindehaus nicht angefahren werden. Für die Fahrgäste der Linie 215 wird bei der Kreissparkasse beidseitig eine Ersatzhaltestelle aufgestellt. Im Friedhofsweg beim Friedhof in Richtung Ellmannsweiler wird eine Ersatzhaltestelle für die Linien 5 und 215 eingerichtet. Die Fahrgäste werden gebeten, auf diese Ersatzhaltestellen auszuweichen. Die Ersatzhaltestelle Friedhofsweg sowie die Haltestellen Nelkenweg, Spielplatz, Ellmannsweiler Grüner Baum können nur einseitig in Richtung Ellmannsweiler bedient werden. Die Haltestelle Freibad kann nur in Richtung Laupertshausen angefahren werden. Die Linie 215 aus Richtung Maselheim kann die Haltestelle Freibad nicht bedienen.
Nach Baustellenende, voraussichtlich ab Samstag, 24.11. können die Busse der Linien 5 und 215 wieder den regulären Linienweg fahren.
Weitere Informationen zu den Fahrzeiten der Linienbusse und des Anrufsammeltaxis geben die Mitarbeiter der Stadtwerke Biberach GmbH unter Tel. 07351-30250150.

31.10.2018
Neue Linienfahrpläne gültig ab 9.12.2018

Die neuen Linienfahrpläne 2019 können hier heruntergeladen werden.

Diese sind ab dem 9. Dezember 2018 gültig.

Stadtverkehr Biberach

Linie 1: Hauderboschen - Fünf Linden - ZOB - Talfeld - Frei- und Hallensportbad

Linie 2: Fünf Linden - Hauderboschen - ZOB - Röhrenöschle - Aspach

Linie 3: Lupinstraße - Dollinger Realschule - ZOB - Amriswilstraße - Stadtfriedhof

Linie 4: Gewerbegebiet Flugplatz - ZOB - Stadtfriedhof - Rindenmoos

Linie 5: Laupertshausen - Mettenberg - ZOB - Rißegg - Rindenmoos

Linie 6: Holzmarkt - ZOB - Liebherr - Handtmann - ZOB - Marktplatz

Überlandlinienverkehr

Linie 10: Biberach - Rißegg - Rindenmoos - Reute - Mittelbiberach

Linie 11: Biberach - Mittelbiberach - Stafflangen - Tiefenbach - Bad Buchau

Linie 215: Regglisweiler - Weihungszell - Schwendi - Biberach

30.10.2018
Jetzt die "Bürgerticket Jahreskarte" sichern

Günstigere Bustickets ab 1. Januar – DING bietet Extrabonus bis 15. Dezember

Nächster Schritt der Qualitätsoffensive im Biberacher Busverkehr: Ein Jahr nach Ausweitung der Fahrplanzeiten und Verdoppelung des Taktes sinken ab 1. Januar die Fahrscheinpreise dank städtischer Zuschüsse von 70 Cent pro Einzelfahrt, 1,40 Euro für Tageskarten sowie 240 Euro beim Kauf einer Jahreskarte.

Oberbürgermeister Norbert Zeidler freut sich, dass somit das „Ein-Euro-Ticket" als Anreiz für den Umstieg auf den Bus Realität wird: „Egal ob Bürgerinnen und Bürger ausnahmsweise Bus fahren, eine Tageskarte benötigen oder das ganze Jahr auf den ÖPNV umsteigen – für jeden ist etwas dabei." Der neue Tarif bietet einen Mehrwert für alle, ob sie nur sporadisch den Bus nutzen, zum Beispiel bei schlechtem Wetter, oder fortan regelmäßig.

Eine Entlastung der Umwelt sowie von Straßen und Parkplätzen innerstädtisch wie in den Gewerbegebieten erhoffen sich die Verantwortlichen von Stadt, Stadtwerken Biberach und des Donau-Iller-Nahverkehrsverbundgesellschaft (DING). Stadtwerkechef Geier: „ Wir sind zuversichtlich, dass das Busfahren durch die stark reduzierten Ticketpreise ab Januar 2019 noch attraktiver wird."

Zahlenspiele lohnen sich vor allem für die „Bürgerticket Jahreskarte". Die Bewohner von Biberach, Mettenberg, Winterreute, Rißegg und Rindenmoos erhalten die Jahreskarte für Fahrten nach Biberach für 158,70 Euro (Ringschnait und Stafflangen 311,70 Euro). Sie bedeutet unbegrenzte Mobilität in der Stadt zu stark reduzierten Tarifen. Samstags dürfen Jahreskarteninhaber bis zu vier Personen kostenlos im Stadtbus mitnehmen.

„Man muss sich das mal durch den Kopf gehen lassen: Für umgerechnet ein Viertel einer Tankfüllung kann man den gesamten ÖPNV im Stadtgebiet Biberach einen Monat lang nutzen", so Geier. Und es kommt noch besser: Wer bisher noch keine Jahreskarte hatte und sich neu für die „Bürgerticket Jahreskarte" entscheidet, erhält vom Verbund DING einen Einmal-Bonus in Höhe von 50 Euro. Hierzu muss die Bestellung des Tickets bis 15. Dezember vorliegen.

Den Verkauf der Jahreskarten wickeln die Stadtwerke Biberach ab (Freiburger Straße 6), Tageskarten gibt es beim Busfahrer. Einzelfahrkarten sind unkompliziert und bargeldlos per Handy zu lösen über die Apps „HandyTicket Deutschland" oder „DING". Für ältere Mobiltelefone funktioniert das auch über eine SMS-Funktion. „Das macht das Busfahren noch komfortabler", so OB Zeidler, weil man das Ticket gewissermaßen stets zur Hand habe.

Erfahrungen mit dem Handy-Ticket gibt es bereits in Ulm. Laut Markus Zimmermann vom DING zeigten die, dass Bedenken und Skepsis gegenüber dem System schnell verfliegen. Die Stadtwerke Biberach werden zu gegebener Zeit Info-Veranstaltungen zum Handy-Ticket anbieten.

Weitere Informationen sind bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtwerke Biberach telefonisch unter 07351 30250-150, per Mail an info@swbc.de oder persönlich in der Freiburger Straße 6 in Biberach erhältlich.

Detailierte Informationen erhalten Sie hier.

09.09.2018
Einschränkungen im Linienverkehr in Laupertshausen

Wegen Kanalarbeiten kann in Laupertshausen ab dem 03. April 2018 bis voraussichtlich November 2018 die Haltestelle Brunnenweg
nicht mehr bedient werden. Als Ersatz dient die Haltestelle Kath. Gemeindehaus. Die Haltestellen Ellmannsweiler Nelkenweg und Spielplatz
werden von der Stadtbuslinie 5 nur in Richtung Ellmannsweiler bedient.

Weitere Informationen zu den Fahrzeiten der Linienbusse und des Anrufsammeltaxis geben die Mitarbeiter der Stadtwerke Biberach GmbH
unter Tel. 07351-30250150 sowie die Mitarbeiter der Fa. Diesch GmbH unter Tel. 07582-93160.

13.12.2017
Clevere Tauschaktion: Führerschein gegen Jahreskarte

Ab dem 1. Januar 2018 bieten die Stadtwerke Biberach in Kooperation mit der Stadt Biberach eine Tauschaktion für Bürger der Stadt Biberach ab 65 Jahren an:
Wer seinen Führerschein freiwillig abgibt, erhält ein kostenloses Ticket 65plus für ein Jahr. Mit dieser Jahreskarte kann der öffentliche Nahverkehr im gesamten
DING-Gebiet ein Jahr lang kostenlos genutzt und getestet werden.
Die Beantragung funktioniert ganz einfach: Der Führerschein wird im Seniorenbüro im Rathaus Biberach abgegeben und eine Verzichtserklärung unterschrieben.
Für den Erhalt des Tickets 65plus ist außerdem ein Antragsformular auszufüllen. Anschließend veranlassen die Stadtwerke Biberach die Zusendung des Tickets
65plus per Post. Durch diese Aktion soll den Senioren der Umstieg vom Auto auf den Bus erleichtert und gezeigt werden, wie entspannt die Nutzung des ÖPNV
sein kann. Weitere Informationen können dem Informationsflyer entnommen werden, der unter anderem bei den Stadtwerken, in den Bussen und allen städtischen
Ämtern ausliegt.
Bei Fragen zum ÖPNV und dem Ticket 65plus stehen die Stadtwerke Biberach telefonisch unter 07351/30250-150, per Mail an info@swbc.de oder persönlich in der
Freiburger Straße 6 zur Verfügung. Informationen zur Führerscheinabgabe und zur Antragsstellung geben die Mitarbeiter des Seniorenbüros Biberach telefonisch
unter 07351/51-553, per Mail an seniorenbuero@biberach-riss.de oder persönlich im Seniorenbüro im Rathaus, Marktplatz 7/1.


Bild: Sind überzeugt, dass die Tauschaktion „Führerschein gegen Jahreskarte" ein attraktives Angebot für Menschen ab
65 Jahren ist (v.r.): Christian Walz vom Seniorenbüro, Oberbürgermeister Norbert Zeidler, Erster Bürgermeister Roland Wersch,
ÖPNV-Verantwortlicher Helmut Schilling und Dietmar Geier, Geschäftsführer der Stadtwerke Biberach.

22.11.2017
Ferienkalender 2018

Im Liniennetz der Stadtwerke Biberach wird während der Ferien nach dem Ferienplan gefahren.

Den Ferienkalender für das Jahr 2018 finden Sie hier.