A>A  >A<
Home | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutz
UnternehmenBäderVerkehrParken
zurück

Tiefgarage Stadthalle: Einsparung von 1.700 Tonnen CO2

Die Stadtwerke haben im vergangenen Jahr in der ersten ihrer drei Parkgaragen, in der Tiefgarage Stadthalle, von konventioneller Röhrenbeleuchtung auf eine gesteuerte LED-Beleuchtung umgerüstet. Nicht nur ökonomische, sondern auch ökologische Gedanken lagen dieser Entscheidung zu Grunde.
Knapp 300 Lampen wurden ohne Beeinträchtigung des Parkbetriebs durch moderne LED-Lampen ersetzt. Diese haben eine garantierte Lebensdauer von 10 Jahren und reduzieren den Stromverbrauch der Tiefgarage erheblich.
Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit förderte dieses Projekt und händigte den Stadtwerken nach erfolgreicher Umsetzung das Zertifikat dazu aus. Durch die vorgenommene Umrüstung der Beleuchtung werden in den kommenden 20 Jahren nun rund 1.700 Tonnen CO2 in der Tiefgarage eingespart. Dies entspricht ungefähr dem durchschnittlichen Ausstoß von 900 PKWs in einem Jahr, wenn man von einer jährlich zurückgelegten Strecke von 10.000 Kilometern ausgeht. „Es ist wirklich enorm, wie viel CO2 wir dadurch einsparen können. Auch für das Parkhaus Ulmer Tor ist eine Umrüstung auf LED-Beleuchtung geplant", so Dietmar Geier, Geschäftsführer der Stadtwerke Biberach.

Bild (v.l.): Thorsten Wölfle, Teamleiter Parkierung bei den Stadtwerken Biberach
und Dietmar Geier, Geschäftsführer der Stadtwerke, freuen sich über die CO2-Einsparungen,
die durch die Umrüstung der Beleuchtung in der Tiefgarage Stadthalle erreicht werden.