Home | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutz
UnternehmenUnternehmenBäderBäderVerkehrVerkehrParkenParken
zurück

Hallensportbad Biberach öffnet wieder

In den vergangenen Monaten war das Biberacher Hallensportbad corona-bedingt nur für Vereine und Schwimmkurse geöffnet. In dieser Zeit sammelte das Bäderteam der Stadtwerke wichtige Erfahrungen. Diese unterstützen nun dabei, den Betrieb des Bades für die Öffentlichkeit möglichst normal zu gestalten. Denn ab dem 28. September öffnet das Biberacher Hallensportbad wieder für alle.

Für die Öffnung hat das Bäderteam einen umfassenden Hygiene- und Desinfektionsplan inklusive neuer Verhaltensregeln erarbeitet. Die wohl wichtigste Neuerung für die Badegäste sind die angepassten Öffnungszeiten: Das Bad ist montags für die Öffentlichkeit geschlossen, da Schulen und Vereine an diesem Tag trainieren. Dienstags bis sonntags ist das Hallensportbad jeweils von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Davor und danach dürfen Schulen und Vereine das Bad nutzen. „Mit dieser Aufteilung möchten wir den Ansprüchen der verschiedenen Interessensgruppen gerecht werden und möglichst allen das Schwimmen ermöglichen", erklärt Margit Leonhardt, Geschäftsführerin der Stadtwerke Biberach.

Der Zutritt ist nur mit einer Geldwertkarte möglich. Diese kann vor Ort mit einem Wert von 20, 40 oder 80 Euro gekauft werden. Grundsätzlich gilt im Bad der Mindestabstand von 1,5 Metern und die Mundschutzpflicht für Kinder ab sechs Jahren. In den Umkleiden darf der Mundschutz abgelegt werden, genauso wie am Beckenumgang und im Wasser. Im Schwimmerbecken richten die Stadtwerke drei große Bahnen für die Badegäste ein. Auf jeder Bahn sind maximal zehn Badegäste zugelassen. Im Lehrschwimmbecken sind höchstens 40 Personen erlaubt, im Sprungbecken 30 Personen. Insgesamt dürfen sich nicht mehr als 100 Besucher gleichzeitig im Bad aufhalten.

Im Sanitär- und Duschbereich sind maximal fünf Personen zugelassen, im WC-Bereich eine. Das Bäderteam hat im Duschbereich jede zweite Dusche außer Betrieb genommen, damit der Mindestabstand eingehalten werden kann. Föhnen ist aufgrund gesetzlicher Vorgaben untersagt. Das Dampfbad und der Kraftraum dürfen nicht genutzt werden. Aqua Aerobic und Wassergymnastik finden bis auf Weiteres nicht statt. „Mein Team und ich sind froh, endlich wieder öffnen zu können," so Joachim Isenmann, Leiter des Bäderteams bei den Stadtwerken. „Wenn sich alle an die neuen Regeln halten, dann blicken wir zuversichtlich in die bevorstehende Hallenbad-Saison."

Fragen beantwortet das Bäderteam der Stadtwerke gerne telefonisch unter 07351 52997-441 oder per E-Mail info@swbc.de

Downloads:


Bild: Bald ist das Biberacher Hallensportbad wieder mit mehr Leben gefüllt. Denn ab dem 28. September öffnet das Bad für die Öffentlichkeit.