Home | Kontakt | Links | Impressum | Datenschutz
UnternehmenUnternehmenBäderBäderVerkehrVerkehrParkenParken
zurück

Stadtwerke Biberach schafft Lademöglichkeit für Mitarbeiter

Die Mitarbeiter der Stadtwerke Biberach können seit kurzem ihr Elektrofahrzeug beim Arbeitgeber laden – und das mit 100 Prozent Ökostrom und komplett kostenfrei. Das Unternehmen hat dafür im Parkhaus Ulmer Tor eine neue Wallbox mit einem Ladepunkt installiert. Der Strom für die Säule kommt von der eigenen PV-Anlage auf dem Dach des Parkhauses.
Die Stadtwerke möchten dadurch einen zusätzlichen Anreiz für ihre Mitarbeiter schaffen, auf ein Elektrofahrzeug umzusteigen. „Bei dieser kostenlosen Lademöglichkeit handelt es sich nicht um einen geldwerten Vorteil für die Mitarbeiter. Der Gesetzgeber bietet genau für diese Fälle eine spezielle Förderung für Arbeitgeber an, die unbürokratisch umgesetzt werden kann. Denn natürlich will auch der Gesetzgeber dadurch die E-Mobilität attraktiver machen," erklärt Thomas Werner, Betriebsratsvorsitzender bei den Stadtwerken. Geschäftsführung und Betriebsrat haben dazu gemeinsam eine Betriebsvereinbarung abgeschlossen.

Bisher fahren nur einige wenige Mitarbeiter ein E-Fahrzeug. „Wir sind allerdings überzeugt davon, dass sich das in den nächsten Jahren ändern wird," so Margit Leonhardt, Geschäftsführerin der Stadtwerke. Auch wenn der Bedarf steigt, sind die Stadtwerke gut vorbereitet. Es ist beispielsweise möglich, im Parkhaus Ulmer Tor weitere Ladepunkte zu installieren. Außerdem können auch am Standort in der Memminger Straße, am Hallensportbad, Ladesäulen für die Mitarbeiter installiert werden.

Bild: Stadtwerke-Geschäftsführerin Margit Leonhardt und Thomas Werner, Betriebsratsvorsitzender, sind stolz darauf, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtwerke nun das Laden beim Arbeitgeber zu ermöglichen.

Bildnachweis: Stadtwerke Biberach